Befreundete Vereine

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen die befreundeten Vereine der Schützenbruderschaft vorstellen. Sowohl der Heimatverein Sundern/Sauerland, als auch die IG "Unterm Knochen" und die Kinderschützenfestgemeinschaft arbeiten bei diversen Veranstaltungen Hand in Hand mit den Schützen zusammen.

Heimatverein Sundern/Sauerland e.V.

Heimatverein Sundern/Sauerland e.V.

Der Heimatverein Sundern/Sauerland wurde am 06. März 1976 von 140 Männern aus Obersundern gegründet. Diese ansehnliche Zahl von Gründungsmitgliedern, welche durch ihre Teilnahme an der Versammlung gleichzeitig den Beitritt zu dem neu gegründeten Verein bekundeten, war damals auf Einladung der 1. Kompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sundern in den Mehrzweckraum der Marienschule gekommen.
 
Der Heimatverein übernahm von der 1. Kompanie die Ausrichtung des Kirchweihfestes, dessen Anfänge auf ein erstmals im Jahre 1958 gefeiertes „Gartenfest“ zurückzuführen waren. Auch im darauf folgenden Jahre feierte man in Obersunden noch ein Gartenfest, bis dann im Sommer 1960, mit der Weihe der neuen Christkönig-Kirche am 13. August, an diesem Wochenede das Fest zum ersten Male den heute weit über die Grenzen Obersunderns hinaus bekannten Namen „Kirchweihfest“ trägt. Gefeiert wurden diese ersten drei Feste auf dem Hof hinter der Gaststätte „Grünen Hoffnung“. Seit 1961 findet es auf dem Pausenhof der Marienschule statt.

Die Heimatfreunde und Verantwortlichen des Heimatvereines (Vorstand und Beirat) kümmern sich jedoch nicht nur um die Organisation und Ausrichtung des Kirchweihfestes. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und kirchliche Zwecke durch ideelle und finanzielle Unterstützung heimatlichen Brauchtums. Dazu gehört die Ausrichtung des Martinszuges, die Errichtung und Ausrichtung des alljährlichen Osterfeuers an der Grillhütte zum „Alten Sundern“, die Ausrichtung des Patronatsfestes der Christkönig-Kirche und die Denkmalspflege. So kümmert sich der Heimatverein z. B. um die Wegkreuze in Obersundern, und leistet tatkräftige und zupackende Unterstützung wenn helfende Hände am Pfarrheim, Kindergarten oder Marienschule gebraucht werden. Durch die finanzielle Unterstützung für die Einrichtungen der Kinder- und Jugendbetreuung der Gemeinde aus den Erlösen der Vereinsaktivitäten, betreibt der Heimatverein eine aktive Zukunftsförderung.

Jung und Alt beteiligen sich an den vielfältigen Aufgaben, denen sich der Heimatverein im Verlaufe eines Jahres widmet. So veranstaltet seit 2006 die Jugend mit der „Taste of Summer“-Party ein Event ganz nach dem Geschmack der jungen Leute, und gestalten so die Vereinsarbeit des eher traditionell wirkenden Heimatvereines mit.

Ein beliebtes Ziel für private Feiern und Gruppenausflüge ist die zuletzt 2009 renovierte Grillhütte des Vereines, die von dem Hüttenwart und den Mitgliedern des Vorstands liebevoll gepflegt wird, und die Heimat für den Verein und die 1. Kompanie ist.
 
Text: (c) Heimatverein Sundern / Sauerland e.V.


zur Vereins-Homepage

Interessengemeinschaft "Unterm Knochen" e.V.

Interessengemeinschaft "Unterm Knochen" e.V.

Im Jahre 1961 gründete sich die Interessengemeinschaft "Unterm Knochen" e.V. als gemeinnütziger Verein. Zu den Mitgliedern zählen die Anwohner der Straßen und Wohngebiete Obere Settmecke, Grüner Weg, Im Hahn, Am Knochen, Parkstraße, Kantstraße und Sonnenweg in Sundern.
 
Die Mitglieder der Interessengemeinschaft haben sich die Pflege des traditionellen Brauchtums und des Heimatgedankens zum Ziel und als Vereinszweck gesetzt. Dazu gehört auch die Förderung des allgemeinen Gemeinschaftslebens insbesondere die Nachbarschaftspflege. Der Verein ist dabei unabhängig von parteipolitischen Interessen und konfessionell neutral.

Zentraler Treff- und Mittelpunkt der Tätigkeit ist die vereinseigene Grillhütte im „Wäldchen“. Diese findet sich schön gelegen im Waldstück oberhalb der Kantstraße und Jägerstraße. Der Verein veranstaltet dort einmal im Jahr das in ganz Sundern bekannte, traditionelle Waldfest.

Die Interessengemeinschaft errichtet jährlich ein Osterfeuer und Osterkreuz im Siedlungsgebiet, und ist bei der Pflege und Errichtung von Wegekreuzen aktiv. Zu den sozialen Aktivitäten des Vereins gehört die Ausrichtung und Betreuung von Seniorentreffen und –wanderungen. Die Jugendarbeit in Sundern wird durch Geld- und Sachspenden unterstützt, und man hilft den kirchlichen und sozialen Einrichtungen durch finanzielle Zuwendungen und tatkräftige Hilfe bei Arbeitseinsätzen.
 

Text: (c) IG "Unterm Knochen" e.V.


zur Vereins-Homepage

Kinderschützenfest-Gemeinschaft

Die Kinderschützenfest-Gemeinschaft

Vor über 40 Jahren wurde die Kinderschützenfestgemeinschaft Sundern e.V. ins Leben gerufen. Die Kinderschützenfestgemeinschaft ging damals der 3. Kompanie der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sundern hervor. Als Hauptaufgabe der als gemeinnützig anerkannten Gemeinschaft steht die Unterstützung und Förderung der Jugendarbeit der in Sundern zahlreich vorhandenen Vereine. Diese Aufgabe ist in der Satzung der Kinderschützenfestgemeinschaft verankert.

Die ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer konzentrieren sich bei Ihrer Arbeit vor Allem auf die Ausrichtung des jährlich stattfindenden Kinderschützenfestes. Es hat sich zur einer beliebten Veranstaltung im Frühsommer eines jeden Jahres für Jung und Alt entwickelt. Im Laufe der Jahre hat sich das Angebot an Attraktionen des Kinderschützenfestes gewandelt. Fast von Anfang an geblieben sind jedoch das Ponyreiten und die Klein-Eisenbahn zum Mitfahren.

Die Festmusik des Kinderschützenfestes besteht aus den jungen Musikern des Jugendorchesters des Musikvereines Sundern, und dem geschulten Nachwuchs und erfahrenen Musikern des Tambourkorps Sundern. Beide Vereine nutzen die Möglichkeit, anlässlich des Kinderschützenfestes den Erfolg ihrer eigenen Jugendarbeit in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der Verbundenheit zur Schützenbruderschaft St. Hubertus und den christlichen Gemeinden der Stadt gibt man auch durch den bei gutem Wetter im Freien an der Schützenhalle traditionell am Sonntagmorgen des Festes stattfindenden Kindergottesdienst Ausdruck. Dabei wird der Gottesdienst von den Kindern mitgestaltet.

Ein wichtiger Bestandteil ist auch die große Tombola. Die von vielen Sunderner Firmen aus Handel, Handwerk und Industrie gesponserten, attraktiven Preise werden zu günstigen Lospreisen an die Kinder und erwachsenen Besucher des Festes verlost.

Was für die „Großen“ Schützen gilt, hat auch für die Organisatoren des Kinderschützenfestes Bestand: Nach dem Fest ist vor dem Fest. Und so verbringen die Helfer und Verantwortlichen über das Jahr und besonders in den Wochen vor dem Fest viel Zeit damit, die Attraktionen und Buden für das Fest herzurichten, den Festplatz einzurichten, die Preise für die Tombola bei den Firmen zu sammeln und sich auf das Fest vorzubereiten.

Der Vorstand und die vielen Helfer setzen sich nicht nur aus Mitgliedern der 3. Kompanie der St. Hubertus-Schützenbruderschaft Sundern zusammen. Auch ehemalige Mitglieder des Vorstands und die Frauen sowie Jugendliche packen tatkräftig mit an.

 

Text: (c) Kinderschützenfest-Gemeinschaft

 

Das letzte Kinderschützenfest