Die Dritte Kompanie

Den Bereich Unter-Sundern fasste man am 9. Mai 1959 mit der Zustimmung von 120 Anwesenden zur 3. Kompanie unter der Leitung von Johannes Vollmer, Hellefelder Straße, als Kompanieführer, Rudi Scheffer, Linneperweg, als Stellvertreter und Reinhold Pott von der Kaiserhöhe als Adjutanten zusammen. Der gesamte nördliche Stadtbezirk ab der Röhr an der Post mit seinen Siedlungsgebieten gehört zum Einzugsgebiet der 3. Kompanie. In den Anfangsjahren engagierte man sich besonders für Kinderspielplätze in diesem Bereich, der stark von Neubaugebieten und damit von jungen Familien geprägt war.

Seit 1966 veranstaltet man jährlich das unter großer Beteiligung stattfindende Kinderschützenfest an der Hubertushalle. Dazu wurde die der 3. Kompanie bis heute sehr verbundene Kinderschützenfestgemeinschaft gegründet, in deren Leitung der Kompanievorstand durch sein Amt vertreten ist. In den vergangenen 40 Jahren sind für die Jugendarbeit und soziale Zwecke in der Stadt Sundern über 70.000,- € gespendet worden. Auch die Hubertusfigur in der St. Johannes-Kirche unterstützte man mit einem wesentlichen Betrag. Das Grillhaus in der Schwemke wurde 1982 eingeweiht, so dass im Mai 2007 das 25-jährige Jubiläum gefeiert werden konnte, zu diesem Anlass wurde ein Gedenkstein enthüllt. Jedes Jahr um das Fest Kreuzerhöhung am 14. September hilft die 3. Kompanie mit Unterstützung der Osterfeuergemeinschaft Kreuzberg den abendlichen Kreuzweg und die Eucharistiefeier vor der Kreuzberg-Kapelle mit anschließendem Dämmerschoppen zu organisieren. Die Kreuzberg-Kapelle ziert auch die Kompaniefahne.

Mit der Geschichte Sunderns sind auch die vielen Kapellen und Wegkreuze verbunden, zu denen auch die Rochuskapelle gehört. Diese wurde in den 1930er Jahren neu errichtet, sie ersetzte die alte aus dem 17. Jahrhundert stammende Kapelle. Ihre Glocke läutet am Schützenfestmontag nach dem Vogelschießen zu Ehren des neuen Schützenkönigs, wenn der Festzug an ihr vorbeizieht.

Alle Kompanieoffiziere seit 1959:

 

  

Kompanieführer

  

stv. Kompanieführer

  

Adjutant

1959 - 1965

 

Johannes Vollmer

 

Rudi Scheffer

 

Reinhold Pott

1965 - 1968

 

Werner Ulrich   Paul Blome   Helmut Keggenhoff

1968 - 1977

 

Paul Blome

 

Josef Maassen

 

Helmut Keggenhoff

1977 - 1980

 

Paul Blome

 

Josef Maassen

 

Gerhard Scheffer

1980 - 1983

 

Paul Blome

 

Gerhard Scheffer

 

Günter Sassin

1983 - 1986

 

Gerhard Scheffer

 

Günter Sassin

 

Horst Nöker

1986 - 1992

 

Gerhard Scheffer

 

Horst Nöker

 

Johannes Eickelmann

1992 - 2004

 

Ludger Blome

 

Friedel Buchheister

 

Werner Kracht

2004 - 2007

 

Werner Hirschberg

 

Ludger Blome

 

Markus Gast

2007 - 2010

 

Werner Hirschberg

 

Markus Gast

 

Jochen Säuberlich

2010 - 2015

 

Markus Gast

 

Jochen Säuberlich

 

Joachim Sroka

seit 2015

 

Joachim Sroka

 

Jochen Säuberlich

 

Markus Hermes

Die Offiziere:

 

Joachim Sroka

(Kompanieführer)

Kreuzberg 17

Tel. (02933) 6226

 

Jochen Säuberlich

(stv. Kompanieführer)

In der Freiheit 7

Tel. (02933) 6404

 

Markus Hermes

(Kompanieadjutant)

Hasenkopf 2a

Tel. (0176) 10 987 654