15.06.2014

Kompanie-Meisterschaften: Die Sieger stehen fest!

Mit 108 Teilnehmern bei den diesjährigen Kompanie-Meisterschaften am Schießstand des Hegeringes zeigte sich Schießmeister Georg Erdelyi zufrieden. Auch die Resultate der Schützen konnten sich sehen lassen. So fiel einmal die Marke von 99 Ringen auf zwei Serien und sehr oft die Marke von 50 Treffern in einer Serie. Neben den "alt-bekannten" Namen, die immer wieder in den Listen der treffsichersten Schützen zu finden sind, konnten diesmal auch einige andere auf sich aufmerksam machen. Eine gelungene Generalprobe für das Vogelschießen am Schützenfest-Montag?



no-img

Der Kampf um Pokale und Medaillen wurde am Samstag ab 13 Uhr eröffnet. Während die 1. Kompanie mit 33 Teilnehmern den größten Kreis an Schützen aufbot, erschienen von der 2. Kompanie 24 und von der 3. Kompanie 26 Schützenbrüder. Die Jungschützen waren mit 25 Teilnehmern vertreten.

 

In der Wertung der 1. Kompanie sicherte sich Schießmeister Georg Erdelyi den Sieg mit 99 Ringen. Erst im Stechen konnte sich Christian Pötter gegen Daniel Anhuth im Kampf um den zweiten Platz durchsetzen, beide hatten zuvor 98 Ringe erzielt. Das gleiche Duell gab es dann im Stechen um die Ehrenscheibe: Diesmal mit dem besseren Ende für Daniel Anhuth. Er sicherte sich Platz 1 knapp vor Christian Pötter und Werner Eickelmann. Der Wanderpokal widerum geht mit 145 Ringen an Christian Pötter.

 

Bei der 2. Kompanie war Martin Bender der gefeierte Mann. Mit 145 Ringen sicherte er sich den Wanderpokal und war auch mit 98 Ringen Sieger in der Meisterschafts-Wertung. Auf den weiteren Plätzen folgten hier Carsten Grünebaum und Andreas Kaiser, beide mit 97 Ringen. Die Ehrenscheibe ging an Schützenoberst Ludger Simon, der sich im Stechen gegen Manfred Grünebaum durchsetzte. Beide hatten zuvor 50 Ringe erzielt. Dritter wurde  Carsten Grünebaum mit 49 Ringen.

 

Auch die 3. Kompanie hatten einen herausragenden Schützen: Matthias Klenter. Mit 144 Ringen holte er den Wanderpokal und mit 97 Ringen sicherte er sich die Meisterschaft gefolgt von Hennes Brüggentisch (96) und Heiko Hoffmann (95). Die Ehrenscheibe gewann Markus Gast mit 50 Ringen. Franz-Josef Widekind und Jochen Säuberlich folgten mit je 49 Ringen auf den Plätzen.

 

Sehr knappe Resultate gab es ebenfalls bei den Jungschützen. Mit 97 Ringen sicherte sich Julian Maas den Sieg im Stechen gegen den amtierende Jungschützenkönig Stefan Hopp, der ebenfalls 97 Ringe erzielt hatte. Platz 3 ging an Nicolas Ramroth mit 96 Ringen. Der Wanderpokal der Jungschützen ging mit 50 Ringen an Alex Teipel.

 

 

zu den Bildern 2014

 

zu den Ergebnissen 2014



Zurück