28.08.2016

Schützenfest im Seniorenhaus St. Franziskus Sundern

Erstmals stellten die Senioren und Mitarbeiter des Seniorenhauses Str. Franziskus am Rotbuschweg in Sundern ihr Sommerfest unter das Motto: “Sommerfest Horrido – Schützenfest am Rotbuschweg”. Und wie es sich für ein richtiges Schützenfest gehört, wurde nicht nur an einem Tag gefeiert. Bereits am Vortage des großen Sommerfestes ermittelten die Senioren ihr Königspaar. Beim zielsicheren Werfen auf eine Dosenpyramide hatten alle Teilnehmer ihren Spaß, denn auch die rüstigen Damen konnten den Titel gewinnen. Am meisten räumte Maria Stahnke ab, und sie erkor sich als erste Königin des Caritas Seniorenhauses St. Franziskus Manfred Möckel zu ihrem König. Er hatte das beste Ergebnis bei den Herren erzielt.



no-img

Am folgenden Freitag startete dann am Nachmittag das Schützensommerfest. Die Bewohner saßen auf dem geschmückten Vorplatz und verbrachten, begleitet von den Klängen des Sunderner Postorchesters, einige gesellige Stunden.  Der Höhepunkt des Nachmittages war der Besuch einer Delegation der Sunderner Hubertusbruderschaft. Einige Vorstandsmitglieder begleiteten den 1. Brudermeister Ludger Simon und Schützenkönig Tom Gudermann  und sorgten noch einmal für Stimmung.  Auch einige Hofstaatpaare hatten es sich nicht nehmen lassen, trotz der hohen Temperaturen den Senioren einen Besuch abzustatten. Als Präsent überreichte Ludger Simon eine rot-weiße Schützenfestfahne der zweiten Kompanie an die Leiterin des Hauses, Frau Sabine Charles. Nachdem diese von Mitarbeiter Peter Jahnke gehisst worden war nahmen die Schützen Frau Charles das Versprechen ab die Fahne künftig auch zum Sunderner Schützenfest hochziehen zu lassen.

 

Die Sunderner Schützen bedankten sich für die Einladung, und ließen sich gern die von der Küche des Hauses angebotenen Köstlichkeiten und ein frisches Pils bis in den Abend schmecken.

 

 

 

 



Zurück