04.12.2016

Jubilarnachmittag der Sunderner Hubertusschützen

Zu einem gemütlichen Nachmittag hatte der Vorstand der Sunderner Schützenbruderschaft St. Hubertus die Jubilare unter den Mitgliedern eingeladen. Ludger Simon als 1. Brudermeister freute sich sehr, von den seit über 50 Jahren zur Bruderschaft gehörenden Mitgliedern gut 100 im Theatersaal begrüßen zu können. Von den Vorstandsfrauen waren alle Tische adventlich geschmückt worden, und mit Kaffee, Kuchen, belegten Broten und später einem guten Bier kam bei den Gesprächen keine Langeweile auf.




Die Schützen zeigten unterstützt von Antonius Schulte-Stracke einen Film vom Sunderner Schnadezug des Jahres 2010 und einen Bildvortrag der "Sundern – früher und heute" zum Thema hatte. Als mit 92 Lebensjahren ältester Anwesender wurde Josef Biggeleben mit einen Präsent geehrt. Als Adjutant war er der Letzte der in den 50er Jahren im Festzug des Sunderner Schützenfestes hoch zu Ross zu sehen war und als reitender Bote am Schützenfestmontag nach dem Königsschießen der erwählten Königin die Nachricht von der Vogelstange brachte. Viele der Jubilare blieben begleitet von den Kompanieoffizieren und Mitgliedern des geschäftsführenden Vorstands noch gemütlich bis in den Abend im Theatersaal zusammen.

 

> zur Galerie



Zurück