26.09.2017

Starke "Hutsammlung" für Sunderner Musikernachwuchs

Jede Menge strahlende Gesichter konnten jetzt vor dem Ehrenmal der Sunderner Hubertushalle gesichtet werden. Der 1. Brudermeister der Sunderner Hubertusschützen, Ludger Simon, hatte zur symbolischen Scheckübergabe eingeladen. Und was anlässlich der Generalversammlung der Schützen vom März diesen Jahres und vom Schützenfestmontag im Juli zusammengekommen war, kann sich sehen lassen. Insgesamt 3.000 Euro – brüderlich geteilt – wurden im Rahmen der Scheckübergabe an Vertreter des Musikvereines Sundern und des Tambourkorps Sundern übergeben.



Es darf angenommen werden, das sich hier die seit vielen Jahrzehnten gute Zusammenarbeit zwischen der Hubertusbruderschaft und den Aktiven der beiden wichtigsten musikalischen Vereine der Röhrstadt ausgewirkt hat. Ludger Simon sprach noch einmal dafür seinen Dank aus und erinnerte an die beiden Hutsammlungen. Dort hatten die Mitglieder der Bruderschaft sowie die Besucher des diesjährigen Schützenfestmontags bereitwillig eine Spende für die Ausbildung in den Jugendabteilungen von Musikverein und Tambourkorps gegeben.

 

Am Tage der Scheckübergabe wurde die gute Zusammenarbeit im Übrigen direkt fortgesetzt. Zusammen mit den Schützen fuhr der Musikverein Sundern zum großen Festzug anlässlich des Kreisschützenfestes nach Hüsten. Die Musiker wechseln sich bei der Begleitung der Bruderschaft zu den Stadt- oder Kreisfesten mit den Aktiven des Tambourkorps ab.

 

 



Zurück