15.07.2014

Fußball WM 2014

54 – 74 – 90 – 2014: ja, da stimmen wir alle gerne ein: Deutschland ist zum vierten Male Fußballweltmeister bei den Herren! Und wieder einmal haben die deutschen Kicker bewiesen das sie es schaffen, ein ganzes Land von großer Euphorie zu Beginn wieder herunter zu bringen in kritische Skepsis, um danach alle Fans in den Fußballolymp zu katapultieren. Das galt natürlich auch für die zahlreichen Fans des Rudelguckens in der Sunderner Schützenhalle, wo die Hubertusschützen schon mit gewohnter Routine die Spiele der deutschen Mannschaft auf Großbildlweinwand zeigten.



no-img

Auch bei den Schützen gab es die unterschiedlichsten Meinungen darüber, wie in diesem Jahr das öffentliche Gucken von den Sunderner Fans angenommen werden würde. Das Ergebnis lag letztendlich irgendwo dazwischen. Bei den vielen weiteren Public Viewings im Stadtgebiet, welche es in der Form z. B. 2006 und 2008 noch nicht gegeben hatte rechnete man damit, das die Besucherrekorde aus vergangenen Jahren nicht mehr erreicht werden würden. Auch die Anstoßzeiten lagen für manchen Fan zu früh oder zu spät, und verhinderten somit den Besuch der “Hubertusarena”.

 

Die Schützen sind mit dem Verlauf trotzdem sehr zufrieden, haben doch über 6.000 Menschen in der Halle sich die Spiele bei guter Stimmung angeschaut. Einer Wiederholung des Rudelguckens bei der kommenden Europameisterschaft steht von heute aus gesehen nichts im Wege – nicht nur Bundestrainer Löw bleibt bei der Stange, auch die Sunderner Schützen werden dann sicher wieder für die Fans aus der Stadt in ihrer Halle ein Fußballevent auf die Beine stellen. Und wer weiß – vielleicht gibt es wieder solche Momente wie bei den Siegen gegen Portugal und die Brasilianer, oder eine fast zum Greifen starke Spannung wie bei den Spielen gegen Ghana und im Endspiel gegen die Gauchos? Warten wir es ab – Sundern ist schon jetzt bereit mitzugehen ...



Zurück