15.04.2017

Erwin Kaiser 80 Jahre Schützenbruder in Sundern

Langjährige Treue und Zugehörigkeit der Mitglieder gehören zu den tragenden Säulen eines jeden Vereines. Unter den vielen Jubilaren konnten die Sunderner Hubertusschützen in diesem Jahr Erwin Kaiser für seine seit 80 Jahren bestehende Mitgliedschaft ehren. Dabei freute sich der Jubilar besonders darüber dass ihm von Kompanieoffizier Jochen Säuberlich von der dritten Kompanie der schmucke Orden überreicht wurde. Beide kennen sich aus der Zeit als Säuberlich als Lehrling bei ihm das Handwerk des KFZ Mechanikers erlernte, und haben den Kontakt nie ganz verloren. Den Termin nutzte Jochen Säuberlich auch um Erwin Kaiser nachträglich zum 97. Geburtstag zu gratulieren.



Im Gespräch erzählte dieser dann aus der Zeit seines Eintritts im Jahre 1937. Die Sunderner Schützengesellschaft hatte in jener Zeit mit den Folgen der Gleichschaltung durch die Nationalsozialisten und einer aus politischen Gründen zunehmenden Militarisierung des Schützenwesens zu kämpfen. Für ihn als junger Mann war es damals wichtig mit 17 Jahren in den Schützenverein einzutreten um das folgende Schützenfest als 18-jähriger besuchen zu können.

 

Heute freuen sich seine dritte Kompanie und der Vorstand der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1631 mit Erwin Kaiser über dieses seltene Jubiläum und wünschen ihm von Herzen alles Gute für die Zukunft.

 

 



Zurück