25.07.2020

Dicke Spende für Musikverein und Tambourkorps

Die beiden Schecks konnten sich wirklich sehen lassen: jeweils 2.800 Euro konnten von Rendant Axel Grote und weiteren Vertretern des geschäftsführenden Vorstands der Sunderner Hubertusschützen an Vorstandsmitglieder des Musikvereins Sundern und des Tambourkorps Sundern übergeben werden. Zur Übergabe der beiden symbolischen Schecks traf man sich in der Sunderner Fußgängerzone bei Wirt "Toto" an der "Alten Bauernstube", und das hatte auch seinen Grund: der Wirt der auch bei den Sunderner Jungschützen beliebten Stadtkneipe hatte sich mit einem nennenswerten Betrag an der virtuellen Hutsammlung beteiligt, und wurde somit auch gebeten sich für das gemeinsame Foto mit aufzustellen.



Scheckübergabe nach der Reveille 2020

Zur Erinnerung: die virtuelle Hutsammlung sollte einen Beitrag zum Ausgleich der finanziellen Einnahmeausfälle für die Musiker des Musikvereins und des Tambourkorps leisten, denn durch das Verbot aller Schützenfeste in der Region konnten die Vereine ihre dort geplanten Auftritte nicht durchführen. Sichtlich erfreut und begeistert konnten die Musiker nun die willkommene Unterstützung in Empfang nehmen. Bei dieser Gelegenheit erhielten auch Vertreter der Straßengemeinschaft "Lockweg" von den Schützen ihren Preis für die am schönsten beflaggte Straße: einen Scheck über 100 Euro.



Zurück