Grußwort des Königspaares

 

Liebe Sunderner, liebe Schützenbrüder,

 

"Endlich wieder Schützenfest"!

 

Es ist Schützenfestmontag und wie jedes Jahr verspreche ich meiner Frau am Frühstückstisch nur auf die Insignien zu schießen und den Vogel anderen zu überlassen. Doch dieses Jahr sollte alles anders laufen. Zum Leidwesen des Schützenvorstands nahmen die Aspiranten immer mehr ab, so dass der Vorstand selber schießen musste. Nach einer längeren Schießpause stand plötzlich meine Frau neben mir und sagte: hol den Vogel darunter, Sundern braucht einen Schützenkönig. Dies musste sie mir nicht zweimal sagen und so wurde ich mit dem 291sten Schuss Schützenkönig 2019 in Sundern. An dieser Stelle möchte ich mich bei meiner Königin bedanken, dass sie diesem tollen Erlebnis zugestimmt hat. Für mich ging als gerade ausgeschiedener Oberst ein Traum in Erfüllung und es war der perfekte Abschluss meiner aktiven Zeit in der Bruderschaft.

 

Es ist ein tolles Gefühl, König in Sundern zu sein.

 

Ganz besonders möchten wir uns bei unseren Kindern Lena und Carla und unserm fantastischen Hofstaat für die tolle Unterstützung bedanken, denn wie wir beiden ahnte keiner am Montagmorgen als Königspaar und Hofstaat das Fest zu beenden. Vielen Dank für die tollen gemeinsamen Momente und Erlebnisse und dass Ihr uns drei Jahre die Treue gehalten habt.

 

Bevor uns Corona einen Strich durch alle anstehenden Feiern machte, durften wir zusammen mit der Bruderschaft, Freunden und Bekannten sowie unserem Hofstaat noch einige Schützenfeste in Endorf, Stockum, Amecke, Garbeck und nicht zu vergessen das Bundesschützenfest in Medebach besuchen.

 

Jedoch im Frühjahr 2020 holte uns Corona ein und das Schützenwesen kam quasi vollständig zum Erliegen, was zur Folge hatte, dass wir drei Jahre lang Euer Schützenkönigpaar sein durften. 

 

2 Jahre ohne Schützenfest, das geht gar nicht!

 

Dieses Jahr wollen wir nun endlich alle wieder Schützenfest feiern und ich bin stolz darauf die Königskette getragen zu haben und diese an meinen Nachfolger übergeben zu dürfen.

 

Für das letzte und das bevorstehende Fest möchten wir uns jetzt schon einmal ganz herzlich bei der Schützenbruderschaft St. Hubertus Sundern, den Kellner Teams und dem Küchenteam Alteköster bedanken.

 

Ein großes Dankeschön gilt auch unserem Vogelbauer Franz Knapstein und Judith Wachholz für die Gestaltung des neuen Schützenvogels.

 

Doch was wäre ein Fest ohne Musik. Daher gilt ein besonderer Dank unserer Festmusik, dem Musikverein Amicitia Garbeck und deren Band „Amigos", die sowohl in den Festzügen wie auch in der Schützenhalle für Stimmung gesorgt haben. Ein weiterer Dank gilt natürlich auch dem Tambourkorps Sundern, dem Musikverein Sundern, dem Musikzug Langenholthausen und dem Musikverein Amecke für die musikalische Begleitung der Festzüge.

 

Unsere Amtszeit neigt sich nun dem Ende zu und wir werden die letzten Tage bis zum Fest in vollen Zügen genießen. Es war eine tolle, wenn auch lange, Zeit und wir wünschen uns allen ein geniales Fest mit vielen Besuchern, toller Stimmung herrlichem Schützenfestwetter und natürlich viele Königsanwärter.

 

Abschließend wünschen wir unseren Nachfolgern eine ebenso unvergessliche Zeit als Königspaar, natürlich ohne eine unfreiwillige Verlängerung der Amtszeit.

 

Zum Schluss noch eine königliche Bitte an alle noch Unentschlossenen und Vereine/Gruppen mit einer ungenutzten Königskasse:

Gebt Euch einen Ruck und macht es einfach. Es sollten nicht immer nur Grünröcke König werden (müssen). Bitte bedenkt, das Gefühl Königspaar in Sundern zu sein ist unbeschreiblich und die Erlebnisse unvergesslich.

 

Mit einem dreifach kräftigen „HORRIDO"

 

Euer Königspaar

Ludger und Petra